Archiv

Weltkindertag: Sieg in der Seifenkiste

Verena Wassermann vom Vorstand der Kinderstiftung Essen ließ Eckhard Spengler (li.), Pressesprecher des Grugaparks, und den Ratsherrn Karlheinz Endruschat hinter sich. Oberbürgermeister Thomas Kufen (re.) gratulierte.

Bildnachweis: Kinderstiftung Essen

Beim Promilauf des Seifenkistenrennens aus Anlass des heutigen Weltkindertages im Grugapark hatte Verena Wassermann vom Vorstand der Kinderstiftung Essen die Nase vorn.

Mit 17,76 Sekunden siegte sie klar gegen den Pressesprecher des Grugaparks, Eckhard Spengler (18,45 Sekunden) und den Ratsherrn und Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses Karlheinz Endruschat (18,79 Sekunden). Ihr Geheimrezept: bloß nicht bremsen! Oberbürgermeister Thomas Kufen beglückwünschte die Sieger. Die Kinderstiftung Essen beteiligte sich aber nicht nur am Seifenkistenrennen; seit vielen Jahren fördert sie den Weltkindertag finanziell und ermöglicht auf diese Weise das Bühnenprogramm. Bei der Veranstaltung war das engagierte Team zudem mit einem eigenen Stand vor Ort.

Zur Kinderstiftung Essen

Die Kinderstiftung Essen und ihre Gründer engagieren sich seit 1984 für die Interessen und Bedürfnisse von Kindern und ihren Familien. Ihr Ziel ist es, eine kindgerechte Großstadt zu schaffen und Kindern nachhaltige Zukunftsperspektiven zu geben. Die Kinderstiftung pflegt dazu eine enge strategische Kooperation mit dem Oberbürgermeister und dem Jugendamt der Stadt Essen.

 

 

 

 

16.09.2018