Aktuelles

Kinderstiftung im Messetrubel

Karla und Hannah kennen sich schon gut mit der Ernährungspyramide aus. (Fotograf: Marc Dahlhoff; Abdruck honorarfrei)

Karla und Hannah kennen sich schon gut mit der Ernährungspyramide aus. (Fotograf: Marc Dahlhoff; Abdruck honorarfrei)

1. Essener Stiftungstag.

Was Stiftungen für die Gesellschaft leisten, wie sie arbeiten und welche es in unserer Stadt überhaupt gibt, zeigte der erste Essener Stiftungstag am 1. Oktober im Congress Center der Messe Essen. 18 von insgesamt 206 Essener Stiftungen, darunter auch die Kinderstiftung Essen, nutzten die Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit vorzustellen, über Fördermöglichkeiten zu informieren und mit potenziellen Stiftern ins Gespräch zu kommen. 

Am Messestand der Kinderstiftung Essen herrschte eine besonders lebhafte Atmosphäre: Das Team aus Vertretern des Vorstands, des Kuratoriums und der Geschäftsführung wurde nämlich von engagierten Mitarbeiterinnen, Kindern und Eltern der Deutsch-Spanischen Kita Essen-Holsterhausen unterstützt. Die Kleinen zeigten gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Prof. Dr. Thomas Budde, wie das erfolgreiche Modell-Projekt „Fünf am Tag – machen Kinder stark“ in der Praxis funktioniert. Das auf Nachhaltigkeit und symbolische Patenschaften angelegte Konzept zur frühen Förderung der Kinder­gesundheit kam bei den Messebesuchern gut an. Vor Ort konnten sie sich davon überzeugen, wie toll ein gesunder Snack aussehen und wie gut er schmecken kann. Als Schirmherr von „Fünf am Tag – machen Kinder stark“ erkundigte sich Oberbürger­meister Reinhard Paß bei den Eltern und Kindern, wie sie das innovative Projekt in der Kita und zu Hause mit Leben füllen. Dabei traf er auf engagierte Gesundheitsbot­schafter, die mit großer Begeisterung bei der Sache sind. 

In intensiven Gespräch informierten die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter der Kinder­stiftung Essen nicht nur über dieses, sondern auch über weitere zukunftweisende Projekte und allgemeine Ziele ihrer Arbeit. Am Ende eines anstrengenden, aber ebenso erfüllten Tages zogen sie eine positive Bilanz – und hoffen darauf, mit weiterer Unter­stützung von Partnern künftig noch mehr für Essener Kinder erreichen zu können.

Die Kinderstiftung Essen und deren Gründer engagieren sich seit 1984 für die Interessen und Bedürfnisse von Kindern und ihren Familien. Ihr Ziel ist es, eine kindgerechte Großstadt für Kinder zu schaffen und ihnen nachhaltige Zukunftsperspektiven zu geben. Die Kinderstiftung pflegt dazu eine enge Kooperation mit dem Kinder- und Familienbüro der Stadt Essen.

Weitere Fotos finden Sie hier

Pressekontakt:
commedia, Martina Biederbeck
E-Mail: biederbeck@commedia.de
Telefon: 0201/879 57 57 

Ein Service der Agentur commedia (Tel. 0201-879 57 57) für die Kinderstiftung Essen

11.10.2013